Allgemeine Geschäftsbedingungen Decksprung

Der Stutenhalter bestimmt den Deck- sowie den Geburtstermin des Fohlens selbst. Beide Termine können auch in der Vergangenheit liegen, wenn das gewünscht ist. Die übrigen Daten des Fohlens können je nach Wunsch vom Stutenhalter selbst bestimmt oder von uns unabhängig ausgelost werden. Sie sollten sich aber möglichst an den Elternteilen in Bezug auf In- und Exterieur, sowie Fähigkeiten orientieren. Bei der Farbgebung sollte die Genetik des Hengstes berücksichtigt werden. Wir stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung.
Das Fohlen muss bis spätestens drei Wochen nach dem Geburtstermin auf der Seite des Halters eingetragen und der Steckbrief-Link uns zugeschickt worden sein, ansonsten gilt das Fohlen als verfohlt oder Totgeburt. Ausnahmen können nur nach Absprache gemacht werden.
In der Hannoveranerzucht ist es üblich, dass der Name des Fohlens - unabhängig von seinem Geschlecht - grundsätzlich mit dem Anfangsbuchstaben des Vaters beginnt. Ich bitte dies in jedem Fall zu beachten. Ausnahmen oder Abänderungen dieser Regelung können vereinzelt vorkommen, sind jedoch bitte vorher abzusprechen.
Wir bitten darum unser Zuchtkürzel ZL nicht zu benutzen. Dieses erhalten ausschließlich von uns selbst gezogene Fohlen. Als Züchter wird bei dem Fohlen üblicherweise der Stutenhalter angegeben, daher verlangen wir nicht, dass wir als Züchter angegeben werden, dies kann der Stutenhalter selbst entscheiden.
Wir erheben auf die von unseren Hengsten gezogenen Fohlen kein Vorkaufsrecht. Es ist jedoch unabdingbar, dass uns der neue, aktuelle Link zum Steckbrief des Fohlens zugeschickt wird, damit es entsprechend in der Nachkommenliste des jeweiligen Vaters vermerkt werden kann.